KUNDENANFORDERUNGEN

Neue Raumfunk-
tionen definieren:
die R.E.E.S.-Methode

Immer mehr Büros bieten ihren Mitarbeitern differenzierte und wechselnde Arbeitsumgebungen, die je nach Aufgabe ein unterstützendes Ambiente schaffen – zunehmend abseits des traditionellen Schreibtischdenkens. Der Weg dahin ist nicht immer leicht. Auf keinen Fall sollte man den Mitarbeitern etwas überstülpen – viel besser ist es, sie am Prozess zu beteiligen.

Um Sie bei Ihrer Entscheidung kompetent und zuverlässig zu unterstützen und um Ihnen aussagefähige Entscheidungsgrundlagen zu liefern, haben wir die REES-Methode entwickelt. Die REES-Methode ist ein strukturiertes, wissenschaftlich basiertes Tool, das dem Wandel in der Arbeitswelt Rechnung trägt und mit dem wir die Objektplanung noch individueller machen.

Ausgangspunkt ist die eingehende Beratung rund um aktuelle Trends und Entwicklungen in der Büroausstattung sowie die detaillierte Abfrage Ihrer täglichen Bürotätigkeiten und künftigen Anforderungen an das Büro.

33Tätigkeiten im Büro bestimmen in
Kombination die Raumfunktion
KUNDENANFORDERUNGEN

Planung nach
detaillierter Analyse

Die Planung nach der REES-Methode gibt Ihnen die notwendige Unterstützung und Sicherheit, die Chancen der modernen Arbeitswelt für Ihr Unternehmen zu nutzen. Schließlich bieten Ihnen moderne und attraktive Arbeitswelten viele Möglichkeiten: Meeting-Points, Café-Lounges, Projekträume und Regenerationsbereiche. Aber welche davon benötigt Ihr Unternehmen tatsächlich?

Welche Zonen unterstützen wichtige Prozesse, ermöglichen mehr Effizienz und fördern die Kommunikation an den richtigen Stellen? Welche Zonen würden von Mitarbeitern wirklich genutzt?

Unser umfassendes Analyseverfahren behält Ihre Ziele fest im Blick und bietet Ihnen auf alle wichtigen Fragen die richtigen Antworten.