KUNDENANFORDERUNGEN

Büro oder Fitnessraum,
Café oder Agora?

Fast in jedem Unternehmen gibt es Räume, die unzureichend genutzt werden: Mal hält man Arbeitsplätze für Außendienst-Mitarbeiter vor, die nur selten anwesend sind, mal sind es Konferenzräume, die kaum belegt sind. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich solche Räume wesentlich besser nutzen lassen: Als Begegnungsstätte, Café oder Agora fördern sie die Firmenkultur; sie laden ein zu Frühstück, Rückzug, Besprechung oder Feierabendbier. Weitere Optionen: Seminare, Partys – vielleicht sogar ein Fitness-Studio …

33%lehnen eine
Klimaanlage ab
Nutzungskonzepte:

So geht R.E.E.S. vor

  1. Analyse und Bestandsaufnahme
  2. Beratung
  3. Planung und Umsetzung

Wir untersuchen die aktuelle Nutzung aller Räumlichkeiten und gleichen diese ab mit den Tätigkeiten und Notwendigkeiten der einzelnen Mitarbeiter.

Auf Grundlage der Analyse werden mögliche Szenarien diskutiert: Beispielsweise kann durch die Einrichtung einer Teeküche in einer ungenutzten Ecke ein Raum zur Mehrfachnutzung entstehen. So schafft man eine neue Fläche für verbesserte interne Kommunikation.

Nutzungskonzepte können sich neben einzelnen Räumen auch auf das gesamte Unternehmensgebäude beziehen. R.E.E.S. plant und organisiert alle notwendigen Maßnahmen: Das gilt für die Umnutzung einer kleinen Kantine genauso wie für eine komplette Campusplanung. Dabei können ganze Unternehmensbereiche neu strukturiert oder an eine neue Nutzung angepasst werden, z. B. als Cafeteria, Außencafé oder Firmenmuseum.